DIE MACHT DER NEUJAHRSVORSÄTZE

Jedes Jahr das Selbe Spiel:
„Dieses Jahr werde ich …(bitte Neujahresvorsatz einfügen). Ich werde mich von Grund auf verändern und dran bleiben! Dieses Jahr wird anders.“
Schaut man sich verschiedene Studien zum Thema Neujahrsvorsätze an, so stößt man auf die unterschiedlichsten Ergebnisse.
2016 Zum Beispiel sollen über 50% der Deutschen ihre Neujahrsvorsätze bis zum Zeitpunkt der Studie (Ende desselben Jahres) durchgehalten haben. Nun ja. Dass das Einhalten relativ ist, kann man an folgenden Beispielen gut erkennen:

Neujahrsvorsatz:

„Ich trinke weniger“ (Alkohol – versteht sich). Was genau bedeutet hier denn weniger? Ein Glas weniger? Eine Flasche? Nur noch 1x Pro Woche?

„Ich mache dieses Jahr mehr Sport.“ Bedeutet dass, dass man auch mehr Sport macht, wenn man dieses Jahr zumindest einmal seine Sportsachen gepackt hat und sich ins Fitnessstudio schleppt – anstelle wie letztes Jahr einfach gar nicht zu gehen?

 

Vielleicht gehen wir diese Vorsätze aber auch einfach nur falsch an. Was ist denn unsere eigentliche Motivation, dass wir uns diese Aufgaben stellen?

Irgendwas in uns drin möchte, dass wir etwas ändern. Mensch, die Hose hat doch letzten Winter noch gepasst! Oder war es der Vorletzte..?

 

Viel zu oft setzten wir uns auf die Schnelle Ziele,

welche meist nach der ersten Woche (oder nach der wilden SIlvesterparty) schon wieder aus unseren Köpfen verschwunden sind. Bis wir dann im April in unseren Kalender schauen und sehen, dass wir bis heute eigentlich in den neuen Bikini passen wollten. Oh. Das war wohl nichts. Naja, nächstes Jahr klappt’s dann.

Wieso fühlen wir uns so unter Druck gesetzt, Neujahrsvorsätze zu haben? Dieses Jahr haben einige meiner Freunde wie folgt auf die Frage geantwortet, was denn ihre Vorsätze für das neue Jahr wären: „Mein Vorsatz ist es, mir keine Vorsätze zu machen.“ Meist haben sie dafür Gelächter oder schmunzelnde Blicke geerntet. Wenn man aber genauer darüber nachdenkt, ist das gar nicht so blöd. Wieso dieses Jahr nicht einfach mal als eine kontinuierliche Verbesserungs-/Lernphase sehen, anstelle von strengen, monotonen Vorsätzen? Es muss nicht immer alles von jetzt auf gleich um 180C gedreht werden.

Oder wie es auf dem Bild so schön heißt:

Gesundheit ist kein Ziel. Es ist (d)eine Art zu leben.

Wäre das nicht ein schönes Ziel? Dieses Jahr soll kein Neuanfang sein. Denn Neuanfänge bedeuten, das Alte hinter sich zu lassen. Doch du möchtest dieses Jahr aus dem Alten lernen, sodass die Vorsätze für 2019 nicht mehr die Gleichen wie 2017 oder 2016 sind.

Also schnapp dir einen Stift (dein Handy geht auch, einfach Notizen öffnen und los geht’s) und schreib dir spontan auf, wie dein 2018 aussehen soll.

  • Was ist dein großes Ziel?
  • Was möchtest du deinem Körper Gutes tun?
  • Mit welche Menschen möchtest du mehr Zeit verbringen?
  • Möchtest du deine Energie und Leistungsfähigkeit steigern?
  • Suche dir die 3 allerwichtigsten Ziele heraus und nummeriere sie nach der Wichtigkeit!

Jetzt ist es an dir,

liest du dir diesen Artikel durch, klickst auf schließen und machst dein Handy oder deinen Laptop aus?
Oder legst du dein Gerät zur Seite und nimmst dir kurz Zeit, deinem 2018 Ziel ein wenig näher zu rücken.

 Hier ist eine kleine Pause für dich. Schreib deine Ziele auf, dann darfst du weiter lesen.

Fertig? Sehr gut.

Ein berühmter Satz besagt: „Wer versagt zu planen, plant sein Versagen.“
Und mit diesem Aufschreiben deiner persönlichen Ziele hast du gerade angefangen, deinen Erfolg zu planen.

Schauen wir uns doch hierzu zwei kleine Statistiken an.

Quelle: statista.de

Hier sehen wir die Ergebnisse einer Ende 2017 entstandenen online-Umfrage von über 2.000 Menschen aus Deutschland.
Das Thema waren die geplanten Neujahrsvorsätze.
Zu dem Zeitpunkt der Entstehung der Umfrage gaben rund 20% der Befragten an, dass sie 2018 abnehmen wollen.

Die Motivation stimmt. Doch wo sehen wir den Fehler in der Aussage von oben?
Haben wir nicht bereits zu Beginn des Artikels überlegt, dass unsere Aussage klar definiert sein muss?
„Mehr“ Sport… „Gesünder“ ernähren…

Ohne konkretes Ziel kein Ergebnis!

 

Was sind also jetzt DEINE Möglichkeiten, 2018 so richtig zu rocken? Den Hintern hoch zu bekommen und dein Ziel anzupacken?

Weg von den Vorsätzen von 2014 zu kommen und hin zu deinem neuen, entspannteren und vitalerem Ich!

Unser INJOYmed Team möchte dir dabei helfen.

Es ist ja so. An Wissen scheitert es bei den meisten Menschen nicht.
Noch nie gab es so viel frei verfügbare Information zu jedem erdenklichen Thema wie heutzutage.
Doch woran liegt es dann, dass die meisten Menschen an der Umsetzung scheitern und die Zahl an Übergewichtigen Menschen stetig steigt?

Deine Art zu denken spielt hierbei eine Maßgebliche Rolle.

Die meisten Menschen, die eine Diät beginnen, wollen ihr Leben gleich von Grund auf ändern.
Versteh mich nicht falsch – für manche ist genau diese radikale Abgrenzung genau der richtige Weg,
um die ersten Schritte zu einem gesünderen Selbst zu gehen.
Doch wird hier meist die wichtigste Komponente vergessen: die Mentale Unterstützung.

Dein Körper weiß nicht,
dass du jetzt beschlossen hast
dein Leben umzukrempeln

und manchmal wehrt er sich. Kopfschmerzen, Hungerattacken, Müdigkeit… Du weißt wahrscheinlich wovon ich rede.

Doch all das muss nicht sein! Komplexe Vorgänge in unserem Körper führen dazu, dass wir auf Nahrungsmangel sensibel reagieren.
Es ist ein wenig wie in der Steinzeit.
Wenn wir auf Dauer zu wenig Kalorien zu uns nehmen, fährt unser Körper den Stoffwechsel herunter,
um nicht zu sterben (er weiß ja nicht, dass dieses Defizit nicht von Dauer sein wird).

Doch was können wir dagegen tun?

Und wie geht es nach der Diät weiter?

Was passiert, wenn ich wieder in alte Muster zurück falle und alles umsonst war? Oder gibt es einen Weg, das zu verhindern?

Außerdem gibt es so viele verschiedene Variationen, welche Diät ist überhaupt die richtige für mich?

Keine Angst. Du musst jetzt nicht anfangen zu googlen und dich in der Welt des WorldWideWebs verlieren
um später nur noch verwirrter wieder aufzutauchen.

 Klare Strukturen, erfolgserprobte Programme und beeindruckende Ergebnisse.

Bist du bereit für deine Veränderung?

Setzte dir dein Ziel für 2018 und erreiche es!

Wir warten auf dich.

 

Kostenlos Anrufen

 

Dein Plan, dein Ziel. Deine Ergebnisse. Sei bereit, 2018 zu deinem Jahr zu machen. 

Melde dich jetzt unter 0800 / 4656 9633 (kostenlos) oder hier
https://www.injoy-muellheim.de/probetraining/ zu einem kostenlosen Probetraining an.

 

Jetzt Probetraining vereinbaren

 

Es ist deine Entscheidung – schaltest du dein Gerät aus, oder gehst du den ersten Schritt auf dem Weg zu deinem Ziel.

 

Gemeinsam sind wir stark – komm vorbei.

Dein INJOYmed Team

P.S.: Bring deinen Zettel mit deinem Ziel für 2018 mit – zusammen machen wir es wahr.

2018-01-27T14:56:46+00:00
%d Bloggern gefällt das: