Mit INJOYmed Stressfrei durch die Weihnachtszeit

Dezember, draußen wird es früher dunkel, die Heizungen drinnen sind alle schon hochgedreht und die Hälfte deiner Kollegen
kämpft mit einer Erkältung oder Grippe… Das kannst du besser!
Heute zeigen wir dir ein paar Tipps und Tricks, wie du die kalte Jahreszeit geniessen und gesund überstehen kannst.

Wie wäre es denn mal wieder mit einem schönen Sauna-Gang? Das Immunsystem stärken und dabei noch entspannt den Abend ausklingen lassen, oder sich einfach mal ein Wellness-Wochenende Zuhause gönnen – Was gibt es Schöneres? 😉

Das Saunieren hilft dir gefährliche Giftstoffe auszuschwitzen und durchblutet deine Muskulatur – was zu einer besseren Regeneration führt.

In die Sauna gehen ist erwiesenermaßen gut für die Gesundheit. Du kannst deinen eigenen Stärkegrad bestimmen und wenn du zu den richtigen „Kaltduschern” gehörst dann kannst du deinen Mut danach noch unter Beweis stellen, indem du einen Sprung in das kalte Wasser des Pools wagst – das gibt deinem Immunsystem noch einmal einen extra Boost!

Hier kommen unsere Tipps und Tricks für einen angenehmen Saunagang:

Du brauchst:

  • Ein großes Saunahandtuch

  • Badeschlappen

  • Ein Buch, falls du gerne in der Entspannungsphase etwas zum lesen hast.
    Falls du dein Eigenes mal nicht dabei hast, kannst du dich an unserer kleinen, aber feinen Leihbibliothek mit einer Sammlung von ausgewählten Krimis, Romanen und auch Zeitschriften bedienen.

1. Schritt:

Du duscht und trocknest dich ab, schnappst dir deine Utensilien       und begibst dich in den Wellnessbereich
Gegebenenfalls kannst du nun ein warmes Fußbad nehmen, um deinen Körper auf eine kleine Temperaturveränderung einzustellen und dich langsam in den „Entspannungs-Modus“ zu begeben.

Bei uns hast du die Möglichkeit, zwischen zwei besonderen Saunen zu wählen:

Eine etwas heißere, trockenere Blockhaussauna im Finnland Stil:

Schon Jahrtausende alt ist die Tradition der Finnsauna, hier sitzen alt und jung zusammen und verbessern gemeinsam ihre Lebensqualität. Einzige Regel: Negative Gedanken haben hier keinen Zutritt! 😉

…Und einer sanfteren Biosauna, welche mit ihren 60C Luftfeuchtigkeit eine porentief reinigende und entschlackende Wirkung hat. Tief einatmen und zurücklehnen – so spürst du die beruhigende Wirkung bis hinunter in deinen kleinen Zeh.

2. Schritt:

Der erste Gang sollte ruhig angegangen werden.

Der erste Gang sollte ruhig angegangen werden.
In der Sauna kann man seinen eigenen Stärkegrad wie folgt wählen:
Die oberste Bank ist am heißesten, je weiter man sich nach unten begibt, desto kühler wird es.
Wenn ausreichend Platz vorhanden ist, kannst du dich auf dein ausgebreitetes Saunahandtuch hinlegen, ansonsten setzt du dich
in einer angenehmen Position hin und genießt die Sauna nun für 7-15  Minuten – wenn du das erste Mal in die Sauna gehst,
dann fange erst einmal mit einer kleineren Zeitspanne an.

Atme in tiefen Atemzügen ein und aus und genieße die Zeit für dich.

3. Schritt:

Die letzten 2 Minuten bevor du die Sauna verlässt, solltest du im Sitzen verbringen. Dies ist sehr wichtig um den Kreislauf nicht zu überlasten.

4. Schritt:

Nachdem du das Blockhaus oder die Biosauna verlassen hast, bleibe für 4-5 tiefe Atemzüge an der frischen Luft.
Wenn du dich bereit fühlst, kannst du jetzt auch den Sprung ins kalte Wasser wagen – oder du gehst in unsere Grottendusche und spritzt dir mit ein wenig kaltem Wasser die Waden ab.

5. Schritt:

Jetzt heißt es: Entspannen, hinlegen, ausruhen. Ob du gemütlich ein Fußbad nimmst, dich auf die Entspannungsliege legst und gemütlich vor dem knisternden Kamin in einem Buch schmökerst – Hauptsache du ruhst dich aus und genießt das vitalisierende Gefühl nach deinem Saunagang.
Falls dir nach vollkommener Stille der Sinn steht haben wir einen besonderen Raum für dich, in dem du dich komplett auf deine Entspannung und Erholung für Körper und Geist konzentrieren kannst.

Wusstest du schon,

dass du bei uns im Wellnessbereich eine große Auswahl an Tees von uns als Service für dich bereit gestellt bekommst?
An der Theke, an der du dir auch deinen leckeren Shake für nach dem Training bestellen kannst, steht heißes Teewasser und
verschiedene Sorten Tees schon zum genießen parat.  Bedien’ dich!

Die Entspannungsphase sollte ca. die doppelte Länge deines Saunagangs dauern.
Diese Reihenfolge kannst du nun beliebig oft wiederholen – Einsteiger sollten jedoch bei ein bis zwei Gängen bleiben, bis sich der Körper an das Saunieren gewöhnt hat.

Unser Spezialtipp für dich zum Schluss:

Kennst du schon Jentschura MeineBase?
Das basische Salz ist die perfekte Ergänzung zu deinem Saunagang! Sie hilft dir, die überflüssigen Schlacken aus deinem Körper herauszuschwemmen und macht eine unglaublich weiche Baby-Haut.
Nach 5-10 Minuten vorschwitzen auf die Haut auftragen, etwas einwirken lassen und nach der Sauna abspülen.
Alternativ kannst du dir auch etwas Basensalz in dein Fußbad mit hineingeben, mache dir deine bis zu 600 Schweißdrüsen an einem Quadratzentimeter Haut zu Nutze und hilf deinem Körper optimal zu entgiften!

Zu guter Letzt haben wir noch ein ganz besonderes Schmankerl für dich:
Unsere Saunameister sind wieder im Einsatz!
Lehne dich zurück und genieße unsere Saunaaufgüsse mit wunderbar duftenden Ölen, welche schwungvoll auf die heißen Steine gegossen werden um sich optimal im ganzen Raum auszubreiten.
Also – worauf wartest du noch?
Dein kleiner Ruhepol wartet schon auf dich – in deinem INJOYmed Müllheim

2017-12-11T13:40:58+00:00
%d Bloggern gefällt das: